„Der Hund ist ein Begleiter, der uns daran erinnert, jeden Augenblick zu genießen.“Louis Sabin

FIP Katze

Zwingerhusten beim Hund

Vita-Hound kann mit der puren Kraft der Natur wirksame Hilfe bringen!

Mit Zufriedenheitsgarantie!

Lesen Sie in diesem Beitrag:

Zum Seitenanfang

Zusammenfassung: Der Zwingerhusten ist eine ansteckende Infektion der oberen Atemwege des Hundes. Häufig ist vor allen die Luftröhre (Trachea) und die Bronchien des Hundes betroffen. Das nennt man dann eine infektiöse Tracheo-Bronchitis. Ein Zwingerhusten entsteht durch eine Infektion mit Viren und Bakterien. Typisch für den Zwingerhusten ist ein starker „bellender“ Husten, der einige Wochen anhält. Fast immer infizieren sich die Hunde beim Zwingerhusten zunächst mit Viren, diese besiedeln die Bronchien und schädigen das Flimmerepithel (respiratorische Epithel) der Atemwege. So können dann Bakterien oder Pilze leicht eine weitere, sogenannte Sekundärinfektionauslösen. Eine Therapie mit Vita-Hound kann da überraschend schnell gute Erfolge erzielen. Dabei kommt es auf schnelles Handeln an, um bereits die Viren daran zu hindern weiteren Schaden anzurichten. Nach der Diagnose sollte vor allem mit der Verabreichung von Vita-Hound Medetur so schnell wie möglich begonnen werden. Ca. eine Woche darauf sollte dann eine Vita-Hound Intensiv Kur durchgeführt werden. Medetur und die Intensivkur sind auch eine hervorragende Therapiebegleitung und können paralel zu allen Maßnahmen des Tierarztes gegeben werden.

Zum Seitenanfang

Mit Naturheilkunde helfen.
Medetur ist unsere naturheilkundliche Therapiebegleitung. Hoch wirksam und ohne Nebenwirkungen. Es wird aus Naturheilmitteln nach einem bewährten Familienrezept hergestellt. Die Wirkung verdankt Medetur den Erfahrungen und Beobachtungen welche Generationen von Naturheilern machen konnten. Heute weiß man das es sich um Phagen handelt und das optimale Zusammenspiel mit den Zutaten aus der Phytotherapie  welche einen äußerst positiven Synergieeffekt haben und sich in idealer Weise ergänzt.
So kann Medetur mit überraschend guten Ergebnissen die Abwehrmechanismen des Körpers in die Lage versetzen, die Viren & Bakterien welche den Zwingerhusten ausgelöst haben erfolgreich abzuwehren. Die Erfahrung zeigt das Medetur bei Infektionen eine hervorragende Alternative zu herkömmlichen Medikamenten sein kann.

Viren sind bei einem Zwingerhusten meist Wegbereiter bakterieller Infektionen, da sie befallene Wirtszellen zerstören und damit den Weg für Bakterien freimachen. Auf den Virusinfekt folgt dann häufig der bakterielle Infekt. Es müssen nicht immer Medikamente sein. Auch das natürliche Medetur kann Bakterien & Viren unschädlich machen, wirkt desinfizierend und stärkt die Immunabwehr. Medetur versetzt das Immunsystem des Hundes in die Lage gefährliche Keime oder von Viren befallene Zellen zu erkennen, zu isolieren und unschädlich zu machen.

Es kann auch vorkommen, dass der Hund sich vehement weigert die vom Tirarzt verordnete Medizin zu nehmen. Auch Erbrechen kann durch Medikamente ausgelöst werden. So kann das Medikament seine Wirksamkeit nicht entfalten. In solchen Fällen gibt es die Möglichkeit dem Hund mit “Medetur auf natürliche weise Hilfe zu leisten.

Zum Seitenanfang

Den Heilungserfolg unterstützen!
Nährstoffmangel kann die Immunzellen sehr schnell schwächen. Mangelerscheinungen, zu denen es unter anderem auch durch Stress oder industiell hergestelltes Fertigfutter kommen kann, versorgt den Körper ungenügend mit Proteinen, essentiellen Fettsäuren und Mikronährstoffen, und kann dadurch das Immunsystem erheblich verschlechtern.
Jede Zelle des Körpers hat auch sein eigenes Immun-System eingebaut. Den hier wirksamen Prozess nennen die Mikrobiologen „Unfolded Protein Response“ (UPR). Dafür ist aber unbedingt eine ausreichende Nährstoff-Versorgung notwendig, darum sollte man dem Appetit-Mangel bei Virus-Infektionen keinesfalls nachgeben.
Eine Vita-Hound Intensivkur liefert auf natürliche Weise alle benötigten Vitalstoffe und kann die Heilungschance des Hundes entscheidend verbessern. Medikamente stören die lebenswichtige und sensible Darmflora sowie das gesamte Mikrobiom des Hundes. Die wertvolle Probiotika in der Vita-Hound Intensiv Kur regeneriert schnell das gestörte Milieu. Neben der Behandlung durch den Tierarzt ist es deshalb sehr wichtig, nach einer Medikamentenbehandlung die geschädigte Darmflora und damit auch das Immunsystem der behandelten Hunde zu stabilisieren.

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, die richtige Zusammensetzung der Probiotika aktiviert den Entgiftungsprozess. Dies ist für jeden Regenerationsvorgang und für eine Heilung absolut notwendig.

Eine Vita-Hound Intensiv Kur:

    • unterstützt das Immunsystem
    • regt den gesamten Stoffwechsel an
    • sorgt für die Versorgung mit den lebenswichtigen Vitalstoffen
    • schafft ein ausgewogenes Säure – Basen Verhältnis
    • bindet schädliche Keime für eine sichere Ausscheidung
    • saniert den gesamten Verdauungstrakt
    • stabilisiert das Gleichgewicht des für die Gesundheit so wichtigen Mikrobiom
    • fördert die Entgiftung und unterstützt so die Heilungschancen
    • regeneriert die Darmflora nach der Behandlung mit Medikamenten

Diese Vita-Hound Intensiv Kur ist die die ideale Therapiebegleitung bei allen, vom Tierarzt eingeleiteten Maßnahmen und eine optimale Ergänzung zu Medetur. Die Zusammensetzung und die Wirkungsweise wird von der Wissenschaft empfohlen.

Zum Seitenanfang

Ursachen des Zwingerhusten

Der Zwingerhusten des Hundes hat unterschiedliche Gründe: nicht nur Erreger wie Viren und Bakterien können den Zwingerhusten verursachen sondern auch nicht-infektiöse Faktoren wie zu hohe oder zu niedrige Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit, Stress, schlechte Hygiene, Mangelernährung, Abwehrschwäche und Wurmbefall können mitverantwortlich sein für eine Zwingerhusten-Infektion. Die Erreger werden über Tröpfcheninfektion übertragen.
Neben verschiedenen Viren ist häufig auch das Bakterium Bordetella bronchiseptica Mitverursacher des Zwingerhusten. Häufig infiziert sich der Hund zunächst mit Viren welche dann in den Bronchien das Flimmerepithel (respiratorische Epithel) der Atemwege schädigen. So haben es Bakterien oder Pilze leicht eine weitere Sekundärinfektion auszulösen. Deutlich seltener tritt eine bakterielle Infektion zuerst auf. Hunde, welche in engem Kontakt mit anderen Hunden leben, sind besonders gefährdet.

Wie “Medetur wirkungsvolle Hilfe bringen kann erfahren Sie oben auf dieser Seite.

Zum Seitenanfang

Symptome: Wie erkenne ich Zwingerhusten beim Hund?

Bis zum Ausbruch der ersten Symptome vergehen beim Zwingerhusten nach der Ansteckung wenige Tage, manchmal auch bis zu einem Monat. Das Hauptsymptom bei Viren als Auslöser ist immer wiederkehrender trockener Husten. Der Hund hustet schnell, vor allem dann, wenn Druck auf die Luftröhre ausgeübt wird z.B. an der Leine. Das Befinden des Hundes ist beim Zwingerhusten vielfach nicht sonderlich beeinträchtigt.

Wird die Infektion durch Bakterien verursacht, zeigt der betroffene Hund eher einen feuchtem Husten mit rasselnden Atemgeräuschen sowie Augenausfluss und Niesen. Möglicherweise treten auch Symptome wie Mandelentzündung, Schnupfen und Fieber auf. In der Nacht kommen Hunde mit einer Zwingerhusten Infektion, kaum zur Ruhe, der Rachen ist häufig verschleimt. Manchmal führt Trinken zu einem Hustenreiz, weshalb betroffene Hunde sich weigern zu trinken. Eine mögliche, zum Glück eher seltene Komplikation bei Zwingerhusten ist eine Lungenentzündung.

Wie “Medetur wirkungsvolle Hilfe bringen kann erfahren Sie oben auf dieser Seite.

Zum Seitenanfang

Behandlung und Prognose: Bei Verdacht auf Zwingerhusten sollte der Hund auf jedem Fall einem Tierarzt vorgestellt werden.
Dieser stellt die Diagnose aufgrund der typischen Symptome. Für die richtige Diagnose wäre auch ein Hinweis für den Tierarzt wichtig das der Hund kürzlich engen Kontakt mit anderen Hunden hatte oder in einem Tierheim oder im Umfeld mit weiteren Hunden lebt. Bei Komplikationen im Krankheitsverlauf kann der Tierarzt einen Abstrich des Hundes auf Erreger hin untersuchen, so kann er das geeignete Medikament (bei Bakterien z.B. ein Antibiotikum) verschreiben.

Wenn der Hund an trockenem Reizhusten leidet, kommen Hustenstiller zum Einsatz.
Manchmal kann es wichtig sein, für bessere Haltungsbedingungen des Hundes zu sorgen.
Einem Hund, der an Zwingerhusten leidet, sollte einige Zeit Ruhe gegönnt werden. Aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr wird empfohlen, den Kontakt zu anderen Hunden zu vermeiden.
Die Räume in welchen sich der Hund auffällt, sollten gut gelüftet sein und weder zu feuchte noch zu trockene Luft haben.
Außerdem sollte unbedingt auf eine ausreichende Hygiene geachtet werden.

Wie ist die Prognose für einen Hund mit Zwingerhusten?

Meistens heilt Zwingerhusten beim Hund nach mehreren Wochen ab. Manchmal jedoch treten Komplikationen wie eine Lungenentzündung auf. Wenn der betroffene Hund noch sehr jung ist und sich sein Immunsystem noch nicht voll entwickelt hat, kann ein Zwingerhusten einen ernsten Verlauf nehmen und im schlimmsten Fall tödlich enden. Das gilt leider generell für alle Hunde mit geschwächtem Immunsystem.
Die Ursachen für ein geschwächtes Immunsystem sind vielfältig, fast immer hat es unter anderem mit Mangelernährung zu tun.
Damit das Immunsystem stets auf die Abwehr von Krankheiten vorbereitet ist sollte auf eine ausgewogene Zufuhr an Vitalstoffen geachtet werden.

Wie “Medetur wirkungsvolle Hilfe bringen kann erfahren Sie oben auf dieser Seite.

Zum Seitenanfang

Natürlich Vorbeugen ist besser als heilen! “Hippokrates” der berühmteste Arzt des Altertums” sagte bereits um 400 v. Chr.: Wer einer Krankheit vorbeugt, muss gar nicht erst nach Methoden der Heilung fragen.
Das gilt natürlich auch für Hunde.

Besonders wichtig für die Vitalität ist die dauerhafte Zufuhr der Probiotika, welche sich äußerst vorteilhaft auf den gesamten Verdauungstrakt und damit auch auf das Immunsystem der Hunde auswirken.
Man fand heraus, dass eine Vitalstoff-optimierte Ernährung maßgeblich dazu beitragen kann, dass die Fellnase ein deutlich reduziertes Risiko hat, Zwingerhusten zu bekommen.
Dies bestärkt auch frühere Studien, die diesen Zusammenhang ebenfalls belegt haben.
Der richtige Anteil an den Vitaminen C und E, Beta-Karotin sowie anderen wichtigen Vitalstoffen wie Selen, Flavonoide oder Polyphenolen können dabei eine deutlich schützende Wirkung zu zeigen.

Vorbeugende Maßnahmen sollten sich auf den von uns beeinflussbaren Ernährungsfaktor konzentrieren.
Das naturbelassene Ergänzungsfutter Vita-Hound Appro kann der Entstehung von Zwingerhusten und noch vielen weiteren Gesundheitsstörungen erfolgreich entgegenwirken.
Die Probiotika und die fermentierten Heilpflanzen im Vita-Hound Appro unterstützen das gesamte Mikrobiom, den Stoffwechsel und stärken das Immunsystem des Hundes in idealer Weise.

Zum Seitenanfang

Erfahrungsberichte unserer Kunden:

Zwingerhusten von Betty war schnell überstanden
Hallo Vitalimun Team, zuerst einmal herzlichen Dank für die top-Beratung und für das tolle Kombi-Paket.
Hatte doch versprochen einen Bericht zu schreiben, hier ist er:
Betty, unsere 10 Jahre alte Bernersennen Hündin hatte sich einen Zwingerhusten eingefangen, keine Ahnung wo. Betty Ist ein ganz lieber Familienhund und hat  garantiert noch nie einen Zwinger gesehen.
Besonders nachts war es ganz schlimm, wir haben alle mitgelitten, es tat uns allen weh mit zu bekommen wie Sie sich quälen musste.
Der Tierarzt meinte, in Ihrem Alter ist so etwas wirklich ernst zu nehmen, als Tip sagte er mir noch ich solle mal bei Vitalimun schauen und mich beraten lassen. Die Medikamente von ihm halfen nicht wirklich.

Die Beratung von euch war kompetent, freundlich und hilfreich.
Mir wurde die Kombipackung empfohlen und ich sollte möglichst schnell mit Medetur beginnen.
Die Lieferung ging richtig schnell.
Nach drei Tagen mit den Tropfen wurde es schon besser und als Betty dann noch die Vitahound Kur bekam war Sie nach zwei Wochen wieder voll dabei. Es war unglaublich wie schnell sie sich erholte und nicht nur das, sie war ja schon etwas träge geworden wegen des Alters. Sie wirkte viel jünger und hatte wieder Spaß mit uns und anderen Hunden zu spielen. Man sieht hier die neue Lebensfreude richtig an, vielen Dank dafür.
Marianne S. aus Bielefeld

Weitere Testberichte, Erfahrungen und Kundenmeinungen

Unser Kombi – Angebot:

Vitacat Intensiv – Kur & Medetur. Mit diesem Angebot sparen Sie 10,- Euro im Vergleich zur Einzelbestellung.

Medetur gemeinsam mit der Intensiv Kur angewendet hat ein enormes Synergie-potenzial. Das therapeutische Wirkpotenzial wird maßgeblich gesteigert und führt so zu einem faszinierenden Ergebnis.“Medetur gemeinsam mit der Vita-Hound Intensiv Kur angewendet hat ein enormes Synergiepotenzial. Die therapeutischen Ergebnisse steigern sich gegenseitig mit faszinierenden Ergebnissen.

Um die Heilungschance des Hundes deutlich zu verbessern, empfehle ich, bereits bei den ersten Anzeichen der beschriebenen Symptome, dem Hund zunächst Medetur und dann eine Vita-Hound Intensiv Kur zu verabreichen.

Diese Kombination sollte therapiebegleitend, parallel zu den vom Tierarzt durchgeführten Therapiemaßnahmen, verabreicht werden.

Zum Seitenanfang