Bewertung abgeben

Wer aufhört ständig besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.

“Philip Rosentahl”

Über uns selbst können wir Ihnen ja viel erzählen. Besonders stolz sind wir aber, wenn Sie über Ihre eigenen Erfahrungen mit uns berichten. 

Ihre Erfahrungen und Anregungen sind unsere Motivation und helfen uns immer besser zu werden. Daran lassen wir uns messen.
Ein persönlicher Bericht unserer Kunden ist aussagekräftiger und ehrlicher als jede Werbung.

Lassen auch Sie andere Tierhalter und vor allem deren Tiere, von Ihrer Offenheit profitieren. Senden auch Sie Ihren Erfahrungsbericht, dafür danken wir Ihnen herzlich.

Da wir die Qualität unserer Arbeit ständig verbessern wollen, sind wir für Ihre Mithilfe und Ihr Feedback dankbar.

Wir möchten, dass Sie zufrieden sind, denn zufriedene Kunden sind unsere beste Empfehlung.

Vitacat Testberichte, Erfahrungen und Kundenmeinungen:

 HumAnimalesNatura mobile Tierheilpraxis HumAnimalesNatura – mobile Tierheilpraxis

Liebe Grüße Ramona Reiter, vielen Dank für das tolle Produkt.

Im Moment sind bei mir 5 Notfälle auf Pflege unter anderem ein 6 monatiges Katzenkind, das an chronischem Durchfall leidet. Kotproben, Blutuntersuchung waren alle ohne Befund. Bisherige Medikamente sowohl schulmedizinisch wie auch naturheilkundlich brachten nur geringen, kurzfristigen Erfolg. Mehr erfahren

Bewertung von Gabriele S. vom 05.03.2019: Das Ergebnis war unglaublich
Durch einen Zufall bin ich auf diese Seite gekommen, wegen gesundheitlicher Probleme meiner Katzen habe ich mit Stichworten im Internet gesucht was ich außer Tierarzt noch machen könnte. Habe so viel wie im Net zu finden war darüber gelesen und wollte es dann auch ausprobieren ob es denn wirklich so gut ist oder wenigstens ansatzweise hilft die Beschwerden zu lindern.Das Ergebnis war unglaublich, schon nach wenigen Tagen konnte mein größtes Sorgenkind Kater — Merlin — wieder richtig fressen, seine Schmerzen wurden zunehmend weniger und sein Appetit kam zurück. Er ist zwar nicht wirklich gesund geworden, aber er kann fressen ohne Schmerzen und er schlägt da richtig zu auch die drei anderen Katzen haben sich genau wie er zum positiven hin verändert. Durch diesen tollen Erfolg bei meinen vielen Katzen, ich gebe jetzt allen Katzen dieses Mittel (das Granulat sowie auch die Tropfen )habe ich mich entschlossen auch meinen vielen vielen vielen Zwerghasen und Meerschweinchen dieses tolle Produkt zu geben. Es ist nicht billig, aber das ist die Behandlung beim TA auch nicht und durch die Gabe dieser Mittel erhoffe ich mir das Immunsystem meiner Pelzgesichter positiv zu beeinflussen und so einige kleinere Wehwechen gar nicht erst entstehen zu lassen.Auch meine kleine Wautschi– Sweetheart– wird es vorsorglich bekommen.Es gibt nichts Schöneres als gesunde, glückliche Tiere zu haben und ihre Liebe zu spüren und ihre Dankbarkeit zu bekommen. Es ist ein Segen das es diese beiden Mittel gibt und ich meine vielen Tiere damit versorgen kann, denn ein gesundes Tier ist der schönste Dank für den Einsatz.
Bewertung von Verena P. vom 17.07.2018
Immer wieder gern – sehr gute Beratung, schnelle Lieferung, super Ware!!!!

FIP: Hallo! Der Katze meiner Schwiegertochter, die letzten Sommer so sehr mit FIP krank war, geht es inzw. wieder gut. Meine Schwiegertochter berichtet, dass sie wieder rumtobt und die andere Katze ärgert. Die neue Zusammensetzung haben beide Katzen angenommen. Jeden Tag ein paar Krümel mehr ins Feuchtfutter & Medetur – so hat es dann geklappt.
Danke für die Beratung, Marlis K.

Irene Luger aus dem schönen österreichischen Vorarlberg,
führt eine kleine Liebhaberzucht von Rassekatzen Siamesen & Orientalen ist überzeugt und empfiehlt Vitacat als gesunde Futterergänzung.

Bewertung von Sabine B. Ich habe Vitacat bestellt, weil ich innerhalb kurzer Zeit drei Katzen durch schwer verlaufenden Krankheiten verloren habe. Zwei davon hatten diagnostizierte Fip.

Ich habe noch weitere 8 Katzen und fürchtete sehr, die Seuche würde weiter um sich greifen. Als ich Vitacat bekam, dauerte es nur kurze Zeit und alle Katzen stellten sich auf die Nahrungsergänzung um. Ich gebe das Pulver einmal täglich ins Nassfutter (seit ca drei Monaten)und meine Katzen sind sehr gesund und wohlauf. Ich werde Vitacat dauerhaft dazuverwenden. Eine Beobachtung meinerseits ist, dass meine Katzen anscheinend auch weniger verwurmt sind, bis gar nicht, als früher. Kann das auch an Vitacat liegen?

Liebe Grüße, SB
Bewertung von Andrea K. Es wurden 5 Sterne vergeben Sehr gut
FIP  –  Tierärztin sagte, dass es ein Wunder sei!
Was war passiert? Im Februar 2019 bemerkte ich, dass meine elfjährige Main-Coon Katze Mia abgenommen hatte. Sie hatte Flöhe und ich dachte, dass sie deswegen etwas abgenommen hatte. Da sie etwas zu dick war, habe ich mir erst mal wenig Sorgen gemacht und mich eher gefreut. Im März nahm sie aber weiter ab und ich ging zum Tierarzt. Diese drückte ihre Analdrüsen aus und sagte, dass alles in Ordnung ist.
Im April kurz vor Ostern waren wir dann im Urlaub und eine Nachbarin passte auf unsere Katzen auf.
Als wir Montag wieder kamen, lag sie lethargisch herum und ich fuhr abermals diesmal etwas panischer zum Tierarzt.
Diese diagnostizierte, dass sie einen Infekt hat. Fieber und ihr Rachen war rot und pustelig. Sie spitze ihr Schmerzmittel und Cortison gegen den Infekt und sagte, ich solle Donnerstag wieder kommen und sie würde wegen der Halsschmerzen nicht fressen.
Am Dienstag war keine Besserung zu erkennen. Mein Mann sagte, ich solle die Wirkung der Spritze noch etwas Zeit geben. Nachdem sie abermals Dienstag weder gefressen noch getrunken hatte, fuhr ich Mittwochmorgen wieder zum Tierarzt.
Diese wunderte sich auch darüber, dass keine Besserung auftrat und machte einen Bluttest und ein Röntgenbild von ihr. Abends kam ich dann mit Mia, um ihre Diagnose zu erfahren und ihr endlich helfen zu können.
Dann kam die vernichtende Diagnose FIP. Ich brach zusammen.
Meine Mia und ich sind unzertrennlich und jetzt sollte ich mich von ihr verabschieden. Ich ließ sie nicht sofort einschläfern, sondern nahm sie schweren Herzens mit nach Hause, damit mein Mann sich auch verabschieden kann. Für ihn brach auch eine Welt zusammen.
Am Donnerstagmorgen fuhr ich abermals zum Tierarzt. Sie spritze ihr Schmerzmittel und Kochsalzlösung, damit sie den Tag einigermaßen schmerzfrei übersteht.
Mein Mann war arbeiten und ich lag den ganzen Tag neben ihr und konnte nicht aufhören zu weinen, als mir eine Freundin einen Link vom Medetur schickte. Ich sah mir meine Mia an, die mittlerweile nur noch aus Haut und Knochen bestand und seit vier Tagen weder getrunken noch gefressen hatte und dachte, dass es sowieso zu spät sei für irgendwelche Mittelchen.
Trotz dessen schickte ich es aber an meinen Mann weiter.
Dieser kam nachmittags von der Arbeit und während ich schon resignierte, schöpfte er aber Hoffnung und telefonierte quer herum, um das Medetur zu erhalten.
Irgendwann erreichten wir Frau Austermann und bestellten es. Da das Osterwochenende vor der Tür stand, wollte sie es per Express schicken, aber ohne Garantie, dass es Samstag ankommen wird.
Ich guckte, wie weit es zu fahren war; eine Strecke 450 km.
Ich guckte meinen Mann an und der nahm sich den Autoschlüssel.
Ein weiterer Anruf bei Frau Austermann, die berichtete, dass sie eine Packung Medetur und Vitacat vorrätig habe und mein Mann war unterwegs.
Um Mitternacht gaben wir ihr das Medetur, welches sie sofort wieder erbrach. Die Hoffnung schwand erneut. Das zweite Mal blieb es aber drin und mein Mann und ich wechselten uns die nächsten Tage ab, damit immer jemand bei ihr war, um ihr alle zwei Stunden das Medetur zu geben.
SO ging es Karfreitag, Samstag und Ostersonntag.
Wir gaben nicht auf und kochten ihr eine Suppe aus Hähnchen und Astronautennahrung für Katzen, welches wir ihr mit einer Spritze direkt ins Maul gaben. Es war sicher kein schöner Anblick und wir alle drei litten Qualen.
Am Sonntag war mein Entschluss gefasst: wenn es ihr Sonntagabend nicht besser geht, rufe ich Ostermontag die Tierärztin an, die sie erlösen sollte.
Als wir dann Montagmorgen erwachten, saß Mia schon an meinem Bett und miaute. Sie hatte Hunger und wir gaben ihr etwas Hähnchensuppe, welches sie selbständig fraß.
Wir konnten es beide nicht glauben. Endlich nach einer Woche fraß sie wieder.
Zum Tierarzt sind wir an diesem Tag nicht gefahren.
Dienstag lief sie wieder schwach durch den Garten und setze sich an den Teich und trank auch endlich wieder.
Die Hoffnung stieg stetig und wir fuhren abends zur Tierärztin.
Diese sah uns und zog innerlich wohl schon die erlösende Spritze auf. Wir erzählten ihr, was wir über Ostern gemacht haben und sie sah sich die Katze an.
Die Schleimhäute waren nicht mehr grau, sie reagierte wieder auf äußere Einflüsse und auch das Nackenfell zog sich wieder schnell zurück und blieb nicht dehydriert gefaltet.
Sie sagte, dass es ein Wunder sei und fragte, was wir denn nur gemacht hätten. Sie wollte alles über Medetur und Vitacat wissen und konnte es kaum glauben.
Wir hoffen nur, dass sie es auch weiteren Kunden empfiehlt und sie sagte auch, dass es auch nur ein Aufschwung sein könnte. Sie gab aber ebenfalls an, dass sie mit ihrer FIP Diagnose auch falsch gelegen sein könnte. Wir wissen es nicht.
Wir wissen nur, dass es Mia mittlerweile auch im Juli noch besser geht und sie stetig wieder zunimmt. Ihr Fell ist seidig wie nie zuvor und sie weckt uns jeden Morgen und verlangt nach ihrem Fressen. Dass die Tierärztin ihr nur noch neun bis 14 Tage zu leben gab….
Weiter lesen
Bewertung von Thea L. Vitacat Intensiv-Kur hat meinen Kater wieder zu einem glücklichen Tier werden lassen. Seit Jahren hat er immer wieder mal erbrochen, oft auch täglich. Eine Qual für den Kater. Die Kur hat bewirkt, dass seine komplette Verdauung wesentlich besser geworden ist. Zum Glück hat auch mittlerweile das Erbrechen Stillstand. Ich hoffe, es bleibt so. Ich kann diese Kur, die auf minderwertige Zusatzstoffe 100% verzichtet, uneingeschränkt weiter empfehlen. Vielen Dank an das Team von Vitalimun!!

Testbericht: Unser Seniorkater war ein Streuner, der lange draußen überleben musste. Er war voller Parasiten Würmer, Milben usw. Die Krankheiten haben wir nicht im Einzelnen testen lassen, da der Tierarzt meinte, das Manni sowieso alles eingesammelt hat. Das sähe man am Zustand der vernarbten eingekerbten Nase, fransigen Ohren usw. Chronische Zahnfleischentzündung mit Zahnverlust, Verdauungsprobleme, abwechselnd Verstopfung und Durchfall. Fellprobleme mit starkem Jucken, Kratzen und Lecken, starker Haarausfall und Futtermittelallergie.

Hier nun, wie versprochen, der Abschlußbericht “unserer” Vitacat-Kur:
Unser Kater Manni hat sich leider ziemlich angestellt, das Granulat zu fressen. Es war, sagen wir mal so, recht schwierig die Dosis in den Kater zu bekommen. Unsere Ausdauer und Hartnäckigkeit hat sich aber gelohnt:

Er ist fit und voller Energie, es ist schon fast unheimlich. So haben wir ihn bisher gar nicht gekannt. Es macht wirklich Spaß, wie viel Lebensfreude er hat. Das Fell glänzt und haart kaum noch, der Mundgeruch ist auch wesentlich weniger.
Alles in allem eine klare Empfehlung von uns.

Vielen Dank dafür und liebe Grüße aus Ostfriesland
P. Lindner

Produkttest

Hallo, ich habe mir direkt eine Packung für meinen Kater bestellt und gebe ihm das Futter jetzt seit dem 15.09.14. Mein Kater Felix hat schon seit einiger Zeit ein tränendes Auge, was ich auch mit diversen Salben vom Tierarzt nicht dauerhaft in den Griff bekommen habe. Seit ich ihm aber Vitacat über sein Futter streue, ist sein Auge wieder viel besser geworden! Auch sein Fell sieht schön glänzend aus! Ich bleibe auf jeden Fall bei Vitacat – Danke schön!!! Karo https://karoprobierstudier.wordpress.com/2014/09/12/produkttest-vitalimun-tiere-19385663/

Habe keinen Heuschnupfen mehr und ein super Hautbild

Hallo! Vor über einem Jahr erzählte mir eine Freundin von Vitacat. Ihre Katze musste immer ein Schmerzmittel nehmen, ich glaube es hieß Metacam oder so. Die Katze hat schwere Arthrose und von dem Schmerzmittel ging es ihr nicht wesentlich besser, oft bekam sie auch noch Durchfall und musste sich erbrechen. Auf jeden Fall hat meine Freundin der Katze dann euer Vitacat gegeben und es ging ihr jeden Tag besser.

Jetzt kriegt die Katze nur noch Vitacat, kein Schmerzmittel mehr, und es geht ihr richtig gut. Die Freundin nimmt das Vitacat selber auch, sie meint es täte ihr gut und ich werde langsam neidisch auf ihre tollen Haare

Ich dachte mir, was ihr so gut tut könnte mir auch helfen. Mit über 50 Jahren hat man dann doch einmal das Bedürfnis etwas für sich selber zu tun,
zumal meine trockene Haut viel Pflege braucht. Mit viel Pflege meine ich teure Cremes, die aber trotz des Preises nicht besonders wirken.

Außerdem habe ich hier und da auch schon mal Knochenschmerzen, soll angeblich normal sein in dem Alter. Das Wichtigste aber, seit vielen Jahren leide ich jedes Jahr ganz schlimm unter Heuschnupfen. Da scheine ich wohl auf alles zu reagieren was nur herumfliegt. Wer das kennt, weiß was ich meine und was das für eine Belastung ist. Die ganzen Medikamente, Impfungen usw. helfen nicht besonders, aber die Nebenwirkungen haben es in sich.

Also habe ich mir einen Beutel Vitacat für Katzen bestellt und nehme seitdem jeden Tag einen Esslöffel voll Vitacat. Das kann man gut in Müsli oder Joghurt mischen. Wie gesagt, das ganze begann vor einem Jahr. Jetzt muss ich unbedingt meine Erfahrungen berichten.

Meine Nägel sind richtig kräftig geworden und wachsen schneller, auch meine Haare sind so etwas von glänzend, fülliger geworden und auch irgendwie dichter, kann man gar nicht richtig beschreiben auf jeden Fall bin ich wieder richtig stolz auf meine Haare. Und dann noch meine Haut, es ist einfach unglaublich, so ein super Hautbild hatte ich noch nie, nichts mehr von der trockenen Haut da, und ich meine, dass die Fältchen die sich bereits eingeschlichen hatten wieder weniger wurden, zumindest werden es nicht mehr. Mein Freund sagt, ich würde jeden Tag jünger, das baut doch auf.

Von den Knochenschmerzen keine Spur, ich fühle mich so richtig energiegeladen, einfach fantastisch. Das wichtigste aber, ich hatte letztes Jahr fast keinen Heuschnupfen mehr obwohl ich keine Medikamente und keine Spritzen deswegen bekommen habe. Ich habe das Gefühl das ich im kommenden Jahr gar keine Probleme mehr mit dem lästigen Heuschnupfen haben werde. Das wäre einfach unglaublich.Ich kann gar nicht verstehen wie das Vitacat das alles schafft. Ihr scheint doch recht zu haben mit euren Zitat “Die Natur ist die beste Apotheke“ Werde auf jeden Fall bei Vitacat für Katzen bleiben, etwas Besseres konnte mir gar nicht passieren.

Katze Emmi, 12 Jahre: Problemzonen: Zähne, Gelenke, Niere

Hallo, Seit 3 Wochen bekommt meine Katze Emmi Vitacat und ihr geht es sehr gut. Mein Mann ist von ihrer Vitalität so begeistert, das er seit 1 Woche es auch nimmt.
Liebe Grüsse von Ina

Die alte Dame Dasy

Bin völlig ich sprachlos. Meine Katze Daisy, die alte Dame, hat mit der intensiv-Kur ein wunderschönes Fell bekommen und der Durchfall ist auch weg. Es geht ihr wieder super, sie wirkt um Jahre jünger, ich freu mich so sehr darüber, DANKE… Bernhard Völker

Kater Mutzi geht es nach Katzenseuche täglich besser

Seit der Medetur & Vitacat Behandlung geht es meinem Kater Mutzi täglich besser und besser. Er wird wieder frech wie früher. Ich stelle mir vor, all die Probleme verlassen seinen Körper. Ich freue mich riesig über jeden Fortschritt. Danke von Jasmin

Hallo liebes Vitalimun-Team, Ich bin sehr zufrieden und möchte daher gerne ein kurzes Feedback geben.

Meine Katzen-Seniorin Lizzie merkte man ihre 17 Jahre immer deutlicher an. Die typischen Altersprobleme muss ich ja nicht beschreiben, die wird jeder Halter von Vierbeiner kennen.

Letztens machte ihr ein Katzenschnupfen richtig Probleme.
Lizzie bekam die üblichen Antibiotika verschrieben.
Meine Tierärztin empfahl mir zusätzlich, auf Grund Lizzies Alter, auch noch eine Intensivkur zu geben.
Die habe ich dann ja auch bestellt.

Die Medikamente der Tierärztin zeigten leider nicht die gewünschte Wirkung, lag vielleicht auch daran das Lizzie starke Verdauungsbeschwerden bekam. Durchfall und Erbrechen, so blieben die Medikamente nicht lange drin.
Beim bestellen Ihrer Intensivkur fiel mir auch das Medetur auf.
Die beschriebene Wirksamkeit gegen Viren und Bakterien hörte sich gut an.
Schon am ersten Tag der Vitacat-Behandlung ging es ihr viel besser und die Verdauungsstörungen verschwanden.

Das Antibiotikum habe ich abgesetzt, ich weiß, soll man nicht,
aber Lizzie hat es ja eh nur wieder erbrochen.
Mit der Vitacat Intensivkur und dem Medetur ging es Lizzie jeden Tag besser.
Das Medetur habe ich nach einer Woche abgesetzt da der Katzenschnupfen Weg war.
Die Intensivkur habe ich bei ihr bis zum Ende weitergemacht.

Jetzt, nach der Kur gebe ich ihr das Vitacat Senior, was sie sehr gut verträgt und gerne frisst.

Dann bekam ich eine dicke Erkältung, ist ja auch kein Wunder wenn man um diese Jahreszeit ständig mit Kunden zu tun hat.
Erfahrungsgemäß helfen bei mir die ganzen Erkältungsmittel und Hausmittelchen nicht so wirklich.

Darum hatte ich euch ja angeschrieben ob ich das Medetur auch nehmen kann, es war ja noch was übrig.
Nach der von euch empfohlenen Einnahmemenge habe ich Medetur dann genommen und bereits nach zwei Tagen war die Erkältung praktisch weg.

Zufällig fiel mir auf, dass ich durch die Einnahme von Medetur weniger Appetit hatte!

Ich habe schon immer gerne gegessen, was man leider auch an meinen 95 Kilo sieht (es schmeckt aber auch immer so lecker).
Und auf jeden Fall verschwanden meine Fressattacken, als ich das Medetur genommen habe.
Ich war auch allgemein schneller satt, so dass meine Portionen
immer kleiner wurden.
Dann habe ich mal zwei Tropfen mehr genommen als empfohlen und ich hatte fast überhaupt keinen Hunger mehr.
Dann habe ich aber doch mit der richtigen Dosis weitergemacht, auch wenn Medetur ein homöopathisches Naturheilmittel ist.

Auf jeden Fall habe ich letzte Woche ein Kilo abgenommen ohne hungern zu müssen. Wenn das so weiter geht, habe ich kommenden Sommer meine Bikinifigur zurück.

Vielen Dank und herzliche Grüße Mia Seidel

 Mit Appro Krankheiten vorbeugen

Mein Kater O’Neil, 16 Jahre, hatte CNI – ihm geht es sehr gut dank Vitacat!

Lieber Herr Austermann,
Im Dezember 2018 hatte ich Sie angeschrieben, weil es meinem Kater, aufgrund seiner chronischen Niereninsuffizienz gar nicht mehr gut ging. Das
vom Tierarzt verschriebene SUC der FA. Heel vertrug er nicht, er wurde
immer lethargischer , er verlor Haare und schlief fast nur noch , frass
wenig und setzte nach dem Trinken riesige Mengen an Urin ab. Durch das
Internet stiess ich auf Ihr Unternehmen und bestellte die Vitacat Intensiv
Kur. Ich mischte es unter seinen heissgeliebten Thunfisch , einen halben
Teelöffel pro Tag und von Tag zu Tag merkte ich, wie es ihm besser ging und
immer besser geht. Sein Fell ist wieder lang und seidenweich, er schmust
und ist wieder ganz der Alte. Er uriniert auch nur noch ein bisschen mehr
als vor seiner Erkrankung.
Seine Nahrung habe ich auf eine proteinarme Diät – wie vom Tierarzt
empfohlen – umgestellt, dadurch hat er auch etwas an Gewicht verloren und
ist wieder gelenkiger.
Da er mittlerweile auch schon fast 16 Jahre ist ( die letzte meiner
früheren Katzen ist mit 26 Jahren in den Katzenhimmel gegangen) freue ich
mich auf viele weitere gute Jahre mit ihm, und das haben wir beide Ihnen
und Ihrem ausgezeichneten Präparat zu verdanken.
Demnächst werde ich auch seine Blutwerte untersuchen lassen und ich bin
darauf gespannt, wie diese sich verbessert haben.
Ich werde Ihr Unternehmen all meinen Freunden mit Tieren und auch meinem
Tierarzt empfehlen. Ich weiss dass die Mund-zu-Mund Reklame die beste Werbung ist, und ich finde Ihre Produkte, auch das medetur, einfach toll – man sieht es am Ergebnis. Es überzeugt, und ich bin sehr froh, dass ich, mehr oder weniger durch Zufall, auf Ihre Website und Ihre Produkte gestoßen bin. Ich habe Ihre Website auch schon weiterempfohlen. Denn: ist das Tierchen gesund, freut sich der Mensch!
Selbstverständlich dürfen Sie meinen Erfahrungsbericht veröffentlichen, damit auch anderen Miezekatzen und deren “Personal” geholfen werden kann! 🐱
Mit ganz lieben Grüßen Hildegard Heravi

Bewertung von Marion T.
Ich bin insgesamt sehr zufrieden. Das telefonische Beratungsgespräch empfand ich als offen u. ehrlich.

Es war kein Druck spürbar, dass ich das Mittel nun unbedingt kaufen müsse, Das Produkt kam im versprochenen Zeitraum. Das Wesentliche jedoch ist: Das Mittel hat meinem Kater wirklich geholfen,bereits nach einigen Tagen der Verabreichung war eine spürbare Besserung sichtbar. Mein Kater hat nun an Gewicht zugenommen, er ist auch wieder mobiler. Der Tierarzt hatte vor einigen Wochen die tödliche Krankheit: FIP (sehr hoher Titterwert im Blut) diagnostiziert. Ich denke, dass diese Krankheit Dank der immunstärkenden Mittel nicht zum Ausbruch gekommen ist.

Meine Katzen geheilt, meine Neurodermitis weg

Kati Ostra schreibt: Hi! Ich habe mit Vitacat für meine zwei Katzen angefangen, da sie öfters mal unter kleineren gesundheitlichen Problemen litten. Mal leichter Durchfall, oder Erbrechen, mal stärkerer Haarausfall, oder auch tränende Augen. Die vielen Tierarztbesuche gingen dann natürlich ganz schön ins Geld!
Meine Arbeitskollegin hat mich auf Vitacat aufmerksam gemacht, da es ihrem Pferd sehr geholfen hat. Die ersten Veränderungen bemerkte ich schon nach einer Woche. Meine Katzen haben weicheres Fell bekommen, welches wunderschön glänzte. Und nach und nach wirkte sich Vitacat auch merklich auf die Verdauung aus. Kein Durchfall mehr und auch kein Erbrechen! Auch die Augen tränen nicht mehr und das beste, seitdem keine Tierarztbesuche. Meine beiden Miezen wirken nun wesentlich agiler, fitter und jünger. Ich merke denen ihre fast 12 Jahre nicht mehr an!

Nach diesen Resultaten dachte ich mir, was für meine Tiere gut ist, kann für mich vielleicht auch nicht verkehrt sein…
Bei einem freundlichen Schriftwechsel mit dem Hersteller hat dieser mir erklärt, ursprünglich wurden Menschen und Tiere gleichermaßen mit Vitacat geheilt und auch heute noch würde Vitacat gerne von den Menschen genommen und nicht nur von den Älteren, welche Vitacat noch von früher kennen sondern zunehmend auch von gesundheitsbewussten Jüngeren. Also habe ich angefangen jeden Morgen einen Esslöffel Vitacat in mein Müsli zu mischen! Ich habe zuerst gemerkt, dass meine Haare viel voluminöser geworden sind und schneller wachsen. Ebenso meine Fingernägel. Sie sind kräftiger geworden und brechen nicht mehr so schnell ab. Aber am meisten begeistert mich die Auswirkung auf mein Hautbild, die Haut ist jetzt glatter, feiner. Normalerweise leide ich im Winter immer unter Neurodermitis, die ich nur mit kortisonhaltiger Salbe in den Griff bekomme.
Ich habe im Oktober 2014 mit der täglichen Einnahme von Vitacat begonnen und BIS HEUTE den Winter ohn irgendwelche Anzeichen meiner Neurodermitis genossen! Für mich steht fest, dass ich für meine Tiere und mich nichts besseres machen kann, als bei Vitacat zu bleiben! Und ich kann es nur jedem empfehlen, egal ob um gesund zu bleiben, oder es endlich zu werden!
MfG Kati

auch für den Mensch geeignet?

Super für Tier und Mensch Martina S. schreibt: Angefangen hat alles mit meiner Katze. Sie ist schon sehr alt, die Knochen machten nicht mehr mit und sie schlief viel. Dann hörte ich von “Vitacat”  und bekam es von einem Freund zum ausprobieren: 1 Teelöffel täglich ins Futter gemischt, mehr war es nicht, so ging die 1. und 2. Woche ins Land,
jedoch in der 3. Woche kam die Wende, unsere Mieze läuft und springt und miaut vor Vergnügen. Das Fell glänzt und wir freuen uns mit ihr, ich selber bin auch nicht mehr die jüngste, meine Knochen knacken bei jedem schritt, der Rücken bringt mich um, also:
Was gut für das Tier, muss doch auch gut sein für den Menschen, gesagt, getan, ich nehme es jetzt auch !! 1 Esslöffel Morgens im Joghurt und ich muss sagen, es ging mir noch nie besser, nach körperlicher harter Arbeit komm ich nach Hause und mir geht es gut, kein Heizkissen, keine Schmerzmittel, alles gut, man sagte mir, dass wohl mein Stoffwechsel wieder arbeitet, und der macht viel aus.
Ich werde Vitacat weiter nehmen und bin zuversichtlich, dass es mir auch künftig helfen wird.
LG Martina

Katze und mir tut es gut Hallo Vitalimun, ich möchte euch unbedingt berichten, was ich mit eurem Vitacat erlebt habe:

Mein Kater, 15 Jahre alt, ist schon etwas träge und scheint auch wohl Gelenkprobleme zu haben. Das springen fällt ihm sehr schwer.
Meine Bekannte riet mir, ich solle mal dem Kater ein Naturheilprodukt namens Vitacat geben – für ihre Katze wäre das ein richtiger Jungbrunnen geworden.

Also habe ich im Internet mal einen Beutel Vitacat bestellt. Der Beutel kam recht schnell an und ich hab mir alles noch mal auf der Homepage durchgelesen. Die Zutatenliste usw. … wollte schließlich nichts falsch machen. Als ich dann gelesen habe was Vitacat alles bewirken kann, habe ich mir gedacht, dass nimmst du mal selber – schließlich schreibt der Hersteller, es wird in Lebensmittelqualität hergestellt.
Ich dachte mir Schaden wird das Vitacat wohl nicht, also habe ich es einfach mal ausprobiert.

Ich bin 75 Jahre alt und war Schlosser. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Gelenke schmerzen (Hüfte, Knie, Rücken usw.) Zu dem habe ich auch noch starke Schuppenflechte. Dafür bekam ich immer gegen Schmerzen IBU600 – jetzt, mit Vitacat, nehme ich sie nicht mehr. Dann habe ich mir jeden Morgen einen gehäuften Esslöffel Vitacat in meinem Joghurt eingerührt und gegessen. Schmeckt sogar gut, ungefähr so, als wenn man diese modernen Knusperflocken hineinrührt. Werde demnächst einmal ausprobieren, wie es im Müsli ist.

Nach ca. 2 Wochen später fing es an. Mein Kater erschien mir jünger zu werden, sein Fell wurde wieder seidiger und er begann auch wieder den hohen Katzenbaum rauf und runter zu klettern. Das hat er lange nicht mehr gemacht. Ihm scheint das Vitacat wohl richtig gut zu tun.

Ja und ich, was soll ich sagen die Gelenkprobleme lassen mehr und mehr nach und ich fühle mich irgendwie viel besser. Mittlerweile lasse ich die Medikamente weg und trotzdem geht es mir immer besser, sogar die Schuppenflechte geht langsam zurück. Hoffentlich bleibt das so, etwas Besseres als mich für das Katzen – Vitacat zu entscheiden ist mir lange nicht passiert.

Früher habe ich immer gesagt die ganze Naturmedizin kann doch nicht so gut helfen wie unsere angeblich so Moderne Medizin. Mittlerweile denke ich darüber aber ganz anders. Das wollte ich unbedingt einmal berichten,
danke an Vitalimun und herzliche Grüße, Lutz K.

Kater Mäxchen und mir hilft es Liebes Vitalimun Team, es geht um Kater Maexchen, der sein Vitacatisiertes Futter zunächst verweigerte. Mittlerweile habe ich ihn so weit, dass er morgens und abends eine Prise Vitacat im Heiligen Futter duldet.

Nun geht es los! Er spielt wieder und fordert mich auf, mitzumachen!! Er hat wieder seinen “Sausemann” und rast im Schweinsgalopp durchs Haus. Er versteckt sich, um vor mir hoch zu springen und mich zu erschrecken…Dinge, die er das letzte Mal vor sechs Jahren gemacht hat. Es wirkt also, selbst mit 2 Prisen am Tag. Mopsfidel, das verrueckte Vieh!!😂😂

Ich selbst kann von mir berichten, dass ich eine langsam ansteigende – nennen wir es – Spannkraft verspüre, die mir über die schwül-heißen Tage hier sehr gut hinweggeholfen hat. Auch im Fitnessstudio merke ich sehr wohl, dass ich besonders bei den Ausdauerübungen mehr leisten kann.

Das ist aber noch nicht alles! Seit rund zwei Jahren hatte ich immer wieder Darmprobleme nach der Entnahme der Gallenblase und einer danach aufkommenden Laktoseunvertraeglichkeit. Artischockenextrakt Kapseln vor dem Essen halfen mir dann, denn ich stellte fest, dass die Laktoseunvertraeglichkeit nicht so schlimm war wie das Problem mit Salatöl oder fetthaltigen Speisen. Es mag verrückt klingen, aber seit ich 1 El. Vitacat am Tag in meinem Joghurt esse, habe ich in zwei Wochen nur 3x eine Artischockentablette eingenommen, weil der Magen grummelte.
Ich gehe also davon aus, dass es das Vitacat ist, das mir so hilft. Gut also, dass mein Kater mich durch seine anfängliche Verweigerung auf die Idee brachte, Ihre Kräutermischung selbst mal zu probieren!! Und das Vitacat noch stärker zu pulverisieren, finde ich für mich persönlich (und auch den Kater) angenehmer für den Verzehr.

Ich schicke Ihnen liebe Grüsse,
Ingrid B.

Shishi 15 Jahre alt mit Spondylose und Arthrose…. Hallo Vitalimun, unsere Kathäuser-Katze Shishi 15 Jahre alt , die an einer schweren Spondylose im Rücken und Arthrose im Knie erkrankt ist, Shishi hatte vom Tierarzt Metacam verordnet bekommen, doch eine Woche später reagierte sie schon mit einer Magenschleimhautentzündung auf das Medikament und wir mussten es absetzen.
Nun bekommt Shishi seit einigen Monaten, anstatt des Metacam, Ihre Vitacat Futterergänzung für Katzen ins Nassfutter, Shishi geht es richtig gut damit, sie benötigt kein Metacam mehr und kommt mit dem Vitacat sehr gut aus, vor allem ohne zu erbrechen, was bei der Verabreichung des Metacam täglich der Fall war. Auch ihr Allgemeinzustand ist deutlich besser geworden.
Sie ist wieder aktiver und spielt sogar wieder mit dem Kater, was sie vorher durch ihre Erkrankung gar nicht mehr gemacht hat.
Vielen Dank nochmal für ihre gute Beratung und die Vitacat Futterergänzung.
Gerne empfehlen wir Ihr Vitacat weiter, da wir von der Wirkung wirklich überzeugt sind.
Ganz liebe Grüße von Shishi und ihrer Halterin
Vanessa K.

Ihr geht es so gut wie lange nicht Hallo, ich habe mal das Vitacat für Katzen probiert und es ist mir gut bekommen. Ein paar Stunden später ist es mir so vorgekommen als könnte ich besser atmen und riechen. Man muss dazu sagen, das ich Raucher bin und meine Bronchien sehr dicht waren und jetzt meine ich man kann viel tiefer atmen. Allerdings habe ich leichte Erkältungsanzeichen, aber zum Abhusten ist es gut. Mir kommt es so vor, als würde mein ganzer Körper besser durchblutet. Meiner Frau habe ich das erzählt und sie hat mir nicht geglaubt, aber sie hat dann abends mal ein wenig probiert und am nächsten Tag ist die hell auf begeistert, ihr geht es so gut wie lange nicht.
MfG b.krysa

Vitacat bei rolliger Katze

Helga K. schreibt: Hallo Vitalimun, möchte mich erst noch einmal für die tolle Abwicklung und die super schnelle Zusendung bedanken. Freut mich, dass alles so gut geklappt hat.
Mein erster Bericht schon mal in Kürze: Meine Katze nimmt das Produkt gut an ich habe es bereits gegeben, da die Rolligkeit im Moment etwas pausiert. Erwartungsgemäß beginnt es nach einer Woche mit einem Freßtag dann ist mit Futter fast nichts mehr zu machen. Derzeit also noch keine Info dazu, melde mich dann wieder, wenn es Resultate gibt. Nochmals vielen Dank für die Auskunft und ich hoffe auf ein positives Resultat…

Bei meiner Katzendame hat sich die Rolligkeit dank Vitacat kaum noch bemerkbar gemacht. Alle 2 Monate kommt sie zwar etwas maunzend daher und ist etwas anhänglicher als sonst, aber kaum noch lautes Mauen oder herumrollen und markieren. Ich hoffe, dies bleibt so, das wird ja erst die Zeit zeigen und vor allem das Frühjahr möchte ich abwarten, da war es bei Ihr ja recht anstrengend.

Katze braucht keine Augensalbe mehr Patrik S.
Ich habe via Facebook von Vitacat erfahren und bin neugierig geworden. Am Anfang war ich zugegebenermaßen etwas skeptisch, dachte mir aber, dass es nicht verkehrt sein kann, es mal auszuprobieren. Der Versand ging sehr schnell und alles zu fairen Preisen und auch meine Rückfrage bezüglich der Dosierung wurde freundlich, prompt, kompetent und ausführlich beantwortet. Bereits nach der ersten Woche bemerkte ich bei meinem 8 Jahre alten Kater und seinem Bruder positive Veränderungen:
Krümmel hatte seit längerem Probleme mit einem tränenden Auge. Auch mit diversen Salben vom Tierarzt habe ich dies nicht dauerhaft in den Griff bekommen. Krümel mochte die Verabreichung nicht, es war jedesmal ein Kampf. Die Salben halfen zwar für den Moment der Verabreichung, aber danach ging es wieder von vorne los. Zu dem Zeitpunkt, als ich mit der Fütterung von Vitacat angefangen habe, bekam Krümmel keine Augensalbe mehr und das Auge fing wieder zu tränen an.

Nach ca. einer Woche mit Vitacat war deutlich zu erkennen, dass das Auge viel besser aussah. Es tränte nicht mehr und der “Schnodder” im Augenwinkel war weg! Heute, nach ca. 3 Wochen täglichem Vitacat ist Krümmel kerngesund!!! Meine beiden Kater sind merklich agiler geworden. Sie toben wie wild und rasen wie verrückt durch den Garten 😉 . Ich finde, dass sogar ihr Fell besser aussieht… Ich habe wirklich den Eindruck sie wären um mindestens fünf Jahre jünger geworden.
Auf jeden Fall bleibe ich bei Vitacat, denn mit so etwas hätte ich auf gar keinen Fall gerechnet!!!

Kater Larsi musste jede Nacht brechen Unser 8 jähriger Norweger Kater Larsi leidet seit einer schlimmen diabetischen Ketoazidose vor 1 1/2 Jahren an nüchternem Erbrechen (jede Nacht!). Wir versuchten dies, gemeinsam mit unserem Tierarzt, mit diversen Medikamenten einzudämmen. Nichts half. Die Hoffnung, dass sich die Situation für den Kater verbessert und Mensch mal eine Nacht durchschlafen konnte, schwand. Durch Zufall (bei der Bestellung von Immustim-Tabletten) entdeckten wir Vitacat im Internet. Seit Mitte September gibt es nun täglich Vitacat-Sani ins Futter. Schätzungsweise kommt 1 guter Esslöffel pro Tag in seinem Bauch an. Das Erbrechen wurde weniger. Ab Mitte Oktober nur noch aller 2 Nächte. Seit 4 Tagen gar nicht mehr (!).
Wir denken, dass sich auch seine Fellstruktur gebessert hat. Wir wollen uns nur sehr vorsichtig freuen. Für Euphorie wurden wir bisher bei diesem Kater immer mit einem nächsten Rückschlag bestraft.
Trotzdem: Danke, vielmals!
Viele Grüße Silke

Hautpilz ist verschwunden Hallo Vitalimun,
Möchte mich für die nette Beratung bedanken. Charlie, mein achtjähriger Norweger-Kater hatte nach einer Impfung, ich weiß gar nicht mehr wogegen, dauernd Probleme mit Hautpilz.

Er hat sich fast totgekratzt und das schon seit über zwei Jahren. Der Tierarzt hat ihm dann Surolan verordnet, hat aber auch nicht richtig geholfen. Das Fell von Charlie war eine einzige Katastrophe, ich mochte ihm gar nicht mehr streicheln.

Nachdem ich dann auf Vitacat aufmerksam gemacht wurde dachte ich mir, wird schon nicht schaden, versuchst es mal. Charlie hat das Vitacat problemlos angenommen. Es war einfach sagenhaft, nach so langer Zeit des herum -dokterns tat sich endlich was. Schon nach zwei Wochen Vitacat – Zugabe war der Juckreiz weg und das beste war das tolle Fell. Nach vier Wochen war der Hautpilz restlos verschwunden und es ist eine Freude sein seidiges, super riechendes Fell zu krabbeln.

Mit so einem Ergebnis hätte ich nicht gerechnet, einfach supie.
Vielen Dank und herzliche Grüße
Erica O. Und Charlie aus Essen